MAINZ/MÜNSTER CDA-Landesvorsitzender Adolf Kessel sieht es positiv, dass die Bundeskanzlerin dem Arbeitnehmerflügel der CDU auf der CDA Bundestagung in Münster zugesichert hat, sich für einen tariflichen Mindestlohn einzusetzen. „Damit kommt Bewegung in die Sache“, sagte Kessel. Der CDA Landesverband Rheinland-Pfalz, der mit 27 Delegierten vertreten war, darunter auch Vorsitzender Adolf Kessel, hatte sich ein klares Bekenntnis von Bundeskanzlerin und CDU-Vorsitzender Angela Merkel gewünscht.

Am Samstag war der CDA-Vorsitzende Karl-Josef Laumann auf der CDA-Bundestagung  von den Delegierten mit 93 Prozent der abgegebenen Stimmen in seinem Amt bestätigt worden. Er führt die CDU-Arbeitnehmerorganisation für zwei weitere Jahre. Monika Dorst aus Germersheim wurde als Beisitzerin wieder in den Bundesvorstand gewählt.  



/LV/lv_rlp/Windmueller_34.JPG
/LV/lv_rlp/CDA_Gruppenfoto_rlp.jpg
/LV/lv_rlp/Dorst.jpg
/LV/lv_rlp/Kraus_1.jpg
/LV/lv_rlp/DasPodium.JPG
/LV/lv_rlp/Del_RLP.jpg
/LV/lv_rlp/Del_myk.jpg
/LV/lv_rlp/Knebel_1.jpg