Landestagung in Irrel

Wir stehen zu Opel! Die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) Rheinland-Pfalz begrüßte auf ihrer Landestagung in Irrel (Kreis Bitburg-Prüm) ausdrücklich die Ernennung von Roland Berger zum neuen Opel-Koordinator der Bundesregierung. „Wir Christlich-Sozialen stellen fest, dass insbesondere Rheinland-Pfalz mit den Arbeitsplätzen in der Region Kaiserslautern und im rheinhessischen Teil des Rhein-Main Gebietes auf eine Zukunft für Opel angewiesen ist. Auch sollte das vorbildliche Engagement von Bundeswirtschaftsminister Karl-Theodor zu Guttenberg und die durch ihn initiierte und verhandelte enge Zusammenarbeit mit der US-Regierung beispielhaft für das Engagement deutscher Politiker sein.“

Der mit 93 % wiedergewählte CDA-Landesvorsitzende Bardo Kraus aus Nackenheim kritisierte die Landesregierung im Hinblick auf ungenügende Aktivitäten zur Überwindung der Kojunkturkrise. Im Übrigen seien auf keinen Fall irgendwelche überzogenen Sozialleistungen Ursache dieser Krise, erklärte Kraus. „Ungezügeltes Spekulantentum und freies Spiel des Marktes haben dazu geführt. Den Gegnern der sozialen Marktwirtschaft sind die Ursachen egal. Sie nutzen die Chancen, die ihnen die erneute Zunahme der Arbeitslosigkeit bietet um Verschlechterungen zu fordern“.

Zu stellvertretenden Landesvorsitzenden wurden gewählt: Clemens Henzler (Nauort), Ekkehard Leicht (Germersheim) und Herbert Theisen (Bitburg). Als Landesschatzmeister wurde der frühere Landesvorsitzende, Josef Zolk (Flammersfeld) gewählt. Als Beisitzer wurden gewählt: Siegrid Loris, (KV Worms), Sebastian Becker (KV Kusel), Gregor Mayer, (KV Mainz-Stadt), Christiane Schmitz (KV Bitburg-Prüm), Bernhard Christ, (KV Südpfalz), Martin Gerhardt, (KV Rhein-Lahn), Robert Mäling, (KV Trier), Helmut Kempf, (KV Westerwald), Günter Höwel, (KV Speyer), Norbert Faltin, (KV Neuwied), Dieter Schlund, KV Rhein-Nahe-Hunsrück und Waltraud Daun, (KV Koblenz).